Reisebericht: Mittelmeer

 

Mittelmeer - Schnell am Ziel

 

Wenn es bei uns stürmt und regnet, lohnt sich die Flucht in wärmere Gefilde. Im Herbst ist – etwa am Mittelmeer – der typische Touristenansturm der Hochsaison vorbei, ebenso die große Sommerhitze. Stattdessen gibt es angenehm warme Temperaturen und menschenleere Sandstrände. Um einen zweiten Sommer zu erleben, brauchen Sie keinen Flug in die Ferne buchen, denn beliebte Urlaubsdestinationen in Spanien, Italien oder Griechenland verführen mit milden Temperaturen, mediterranen Köstlichkeiten, Badespaß und moderaten Preisen. Und: Das Sommerfeeling am Mittelmeer reicht bis in den November hinein …

Mallorca - Surfparadies, Sanddünenstrand und Altstadt-Flair.

Wie wäre es also mit einer Reise nach Mallorca, der größten Baleareninsel? Der Ballermann hat Pause, und ein entspanntes Inselleben stellt sich ein: Idyllische und vor allem leere Strände sowie Höchsttemperaturen von durchschnittlich 23 Grad sorgen für einen angenehmen Urlaub.

Insel lockt die Hauptstadt Palma de Mallorca mit ihrer schönen Altstadt und der Kathedralkirche der heiligen Maria, La Seu. Für Sportbegeisterte empfiehlt sich ein Abstecher nach Alcúdia – der Ort ist ein Paradies für Segler und Surfer. An der Ostküste liegt die bekannte Bucht Cala Millor. Das beliebte Touristenzentrum überzeugt mit einem 2 km langen Sanddünenstrand, einem Hotel nach dem anderen und einer Fußgängerzone,in der sich das pralle Urlaubsleben abspielt.


Sardinien - Hafenstadt, Turmbauten und kurvige Straßen.

Wer abseits der Touristenströme italienisches Flair genießen möchte, sollte über Ferien in Sardinien nachdenken. Auf die zweitgrößte Insel im Mittelmeer locken nicht nur die wunderschönen weißen Sandstrände, sondern Temperaturen bis 28 Grad – sogar das Meer heizt sich noch bis 23 Grad auf. Was also spricht gegen einen Sprung ins erfrischende Nass?

Auf Italiens zweitgrößter Insel säumen mehr als 1.600 km malerische Strände die Küste. Die hübscheste Stadt ist der zwischen Pinien und Palmen versteckte Hafen Alghero. Dort gibt es schmale Gassen, die sich an alten Bauten vorbeischlängeln. Vergessen Sie nicht, einen Badestopp am türkisblauen Meer der Riviera del Corallo einzulegen. Außerdem interessant: ein Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes Su Nuraxi. Dabei handelt es sich um prähistorische Turmbauten der Bonnara-Kultur. Ein wunderschöner Strand liegt an der Costa del Sud: Sie erstreckt sich zwischen dem Capo Teulada im Westen und dem Ort Pula im Osten. Ein Highlight ist eine Fahrt entlang der kurvigen Küstenstraße.

 

Rhodos - Antiker Koloss, Akropolis & griechische Küche.

Ebenso warmes Wasser empfängt die Urlauber in Rhodos. Und wer nicht nur faul in der Sonne liegen will, findet auf der Ägäischen Insel viele Ausflugsziele wie das Örtchen Lindos an der Ostküste. An der Nordspitze der Insel liegt Rhodos-Stadt – eine interessante Mischung aus mittelalterlicher, osmanischer sowie moderner Architektur. Ein Highlight ist der Mandraki-Hafen – über seiner Einfahrt soll der Koloss gestanden haben. Sehr beliebt ist die gut erhaltene mittelalterliche Altstadt, die von einer Stadtmauer umgeben ist. Der Markt der Altstadt ist Mittelpunkt der Touristenströme: Die Gaumen der Besucher werden mit allerlei griechischen Köstlichkeiten verwöhnt. Lassen Sie sich bloß nicht die Akropolis in Lindos entgehen. Der 117 m hohe antike Tempel thront auf einem Bergmassiv.

aus: TV-Media, 2012/42
Bildmaterial: Shutterstock